SvB-Blog

Die Freiheit der Meinung setzt voraus, daß man eine hat (Heinrich Heine)

Als Moses vom Berg wieder herabkam, sprach er: "Es gibt eine gute und eine schlechte Nachricht. Die Gute ist: Ich hab ihn runter auf zehn. Die Schlechte ist: Ehebruch ist immer noch dabei!"
Anonym

 

Samstag 1. Juli 2017

Homoehe

Ist zu diesem Thema noch nicht genug geschrieben und gestritten worden? Muß da jetzt noch ein Artikel kommen, gefühlt der Dreimillionste?

Nun – rhetorische Frage. Offensichtlich fehlt mir noch ein Artikel, der einen Aspekt beleuchtet, der bis jetzt zu kurz gekommen ist. Daß sich immer noch Menschen darüber streiten, ob es Homoehe geben darf, daß es hier gar zum Austausch von Feindseligkeiten kommt, daß viele Christen ehrlich verzweifelt sind: Das muß nicht sein.

Inwieweit muß denn überhaupt ein Christ die Homoehe ablehnen? Und wollen wir ihm doch bitte zubilligen, dass er das tut, weil es seine tiefste innere Überzeugung ist, daß Gott diese Ablehnung von ihm verlangt, und daß es niemandem zusteht, hier gleich aggressiv zu werden.

Nun, Christen …: Alle evangelisch-lutherschen Christen sind schon wieder raus aus der Nummer. Weiterlesen »

Abgelegt unter Gesellschaft, Moral | 1 Kommentar »

Freitag 30. Juni 2017

Vorratsdatenspeicherung, schon wieder?

Hamster

Es ist lange her, dass ich hier über die Vorratsdatenspeicherung geschrieben habe. So lange, dass ich des Themas eigentlich längst überdrüssig war. 2010 wollte ich die Sache zu den Akten legen, es schien, als ob die Damen und Herren Politiker sich inzwischen ideologiefrei und sachlich mit dem Thema beschäftigt hätten und die Vernunft obsiegt hätte. Nun gut, nicht ganz, es bedurfte eines kleinen Denkanstoßes durch das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe. Näheres kann man bei Wikipedia nachlesen.

Aber es sollte anders kommen: Auf einmal war es wieder da. Und in gruseliger Wiedergängerei kamen erneut dieselben Argumente wie damals. Ich erspare mir, das im einzelnen auseinanderzunehmen, das kann man hier ja alles weiterhin nachlesen (hier, hier oder hier zum Beispiel).

Auf einen Blick ist zu erkennen, daß sich nichts geändert hat, jedenfalls nichts zum besseren. Hier soll nun vor die Datensammelwut gewisser Minister das Feigenblatt des professionellen Schutzes von Daten gehängt werden sollte. Danke – daß das beleidigend ist, ist dort niemand aufgefallen. Wir bei SpaceNet haben auf unsere Daten schon sehr gut aufgepasst, da war das ganze Internet noch Neuland für die meisten. Das Vertrauen unserer Kunden ist der Kern unserer Firma. Wir lassen uns ungern von den Leuten vorschreiben, wie wir Sicherheit zu gewährleisten hätten, die ihre eigene Sicherheit nicht im Griff haben. Entschuldigung. Ich wollte nicht arrogant klingen.

Haben jetzt die Terroristen gewonnen?

Weiterlesen »

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

Mittwoch 31. August 2016

Mit der CIA werden wir auch noch fertig

Gute Überschrift. Gut gebrüllt, Löwe! Aber noch bevor ich darüber nachdenken kann, ob ich dem Löwen aus der Augsburger Puppenkiste wirklich zutraue, es mit der CIA aufzunehmen oder ob das ein Sommernachtstraum bleibt („Well roared, lion“ – erste Szene im fünften Aufzug. Der Löwe brüllt, Demetrius sagt „Gut gebrüllt, Löwe“, Thisbe läuft weg und Theseus sagt „Gut gelaufen, Thisbe“. Was nicht sonderlich charmant ist …), holen mich diverse Newsmeldungen hart in die Realität zurück.

Darüber bin ich gestolpert:

Bildschirmfoto 2016-08-31 um 21.17.21

Weiterlesen »

Abgelegt unter Netzwelt | Keine Kommentare »

Dienstag 19. April 2016

Wie ich im Fall Böhmermann meine Meinung dauernd geändert habe

Vakit-Merkel-artikelVermutlich ist es vielen Menschen hier ähnlich ergangen. Der Fall Böhmermann war nicht ein Fall, es waren lauter unterschiedliche Fälle. Mit jedem Fitzelchen Information sah alles wieder ganz anders aus.

Wie ging es los? Böhmermann hat ein unterirdisches Gedicht gemacht. Zitat daraus gefällig?

Sackdoof, feige und verklemmt,
ist Erdogan, der Präsident.
Sein Gelöt stinkt schlimm nach Döner,
selbst ein Schweinefurz riecht schöner.
Er ist der Mann, der Mädchen schlägt
und dabei Gummimasken trägt.
Am liebsten mag er Ziegen ficken
und Minderheiten unterdrücken,

und so weiter und so weiter. Weiterlesen »

Abgelegt unter Manieren, Moral | Keine Kommentare »

Sonntag 24. Januar 2016

Punktabzug für die Gleichberechtigung

Marie-Olympe-de-GougesSind Frauen bei uns gleichberechtigt? Ich denke, eine Frau aus Saudiarabien oder Indien wird die Frage grotesk finden. Ebenso wie die Menschen aus unserer eigenen Vergangenheit: Natürlich haben Frauen und Männer bei uns heute dieselben Rechte. Und man merkt das auch, noch nie in der Geschichte gab es so viele Frauen in leitender Funktion, noch nie gab es so viele Künstlerinnen, Wissenschaftlerinnen, Politikerinnen wie jetzt. Es wäre also an der Zeit, damit anzufangen, Frauen auch ernst zu nehmen. Ein Bildhauer will doch an seinem Werk gemessen werden, nicht an einer künstlichen Frage, ob er gut ist, obwohl er eine Frau ist. Es interessiert doch nur noch Gestrige, wenn man bei einem bestimmten Musikstück darauf hinweist, dass der Komponist eine Frau ist. Wenn man also darauf besteht, dass der Komponist eine Komponistin ist.

An einer Schule hat sich neulich erst ein Fall ereignet, der meinen eigenen kleinen Privat-#Aufschrei ausgelöst hat, aber mein Entsetzen wird von einigen nicht geteilt, das weiss ich schon. Weiterlesen »

Abgelegt unter Gerechtigkeit, Geschichte, Moral | 4 Kommentare »