SvB-Blog

Die Freiheit der Meinung setzt voraus, daß man eine hat (Heinrich Heine)

  • Kategorien

  • Archive

  • Neue Beiträge

  • Neue Kommentare

  • Top XVII

Freitag 10. Juni 2011

Ich liebe Sie über alles. Ja, man kann sogar sagen, ich hege Sympathie für Sie!
Fjodor Dostojewski (in "Der Idiot")

 

Saure Gurkenzeit

Ist es schon wieder soweit? Saure Gurkenzeit – nichts zu berichten für die Presse? Sieht man die aktuelle Spiegel-Online-Startseite an, liegt diese Vermutung nahe:

Was für eine Meldung. Mich wundert höchstens, dass er das jetzt erst tut. Nicht, daß ich ihm noch irgendetwas hinterherwerfe. Ich greife das aus ganz anderen Gründen auf. Laut SPON gibt es heute vier Top-Themen. Unter welches fällt denn nun die Guttenberg-Meldung? Ehec wohl kaum, nach dem erneuten Freispruch der Gurken fällt höchstens auf, daß es eben einen fließenden Übergang von rohen zu sauren Gurken gibt.

Opel? Daß Opel schon wieder nicht überlebensfähig ist, ist doch auch keine Extra-Meldung. Als die Meldung gestern in den Nachrichten kam, dachte ich, ich sehe mal wieder eine Aufzeichnung. Da passiert es mir häufig, daß ich voll Staunen die Nachrichten sehe und denke, das kenne ich doch schon alles. Bis sich eben herausstellt, daß die Aufnahme auch schon vier Wochen alt ist. Freud und Leid des Digitalrecorders. Aber Opel schwächelt schon wieder – und sei es nur, daß es schon wieder einfach nur schwachgeredet wird. Aber vielleicht hat Tata ein Einsehen und führt Opel mit Jaguar und Landrover zu neuen Höhen. Bezug zu Guttenberg? Nun, die Opelianer sind schlecht auf ihn zu sprechen, er hat als Wirtschaftsminister die Stützung von Opel verhindert. Das fand ich damals völlig richtig, da mochte ich ihn noch. Richtig finde ich es auch heute noch, aber das mit dem Mögen, das hat sich erledigt. Lange, bevor diese Einstellung Mainstream wurde. Zu Opel fehlt nun aber jeglicher Bezug.

Vielleicht Dirk Nowitzki? Der ist nun allerdings das genaue Gegenteil zu Guttenbergs. Seit Jahren liefert er beeindruckende Leistungen ab, nur die letzte Anerkennung, die wird ihm immer wieder verweigert. Er ist der Star der Dallas Mavericks, aber er kann machen, was er will, er gewinnt die NBA nicht. Er verliert, weil er allein kämpfen muss, ihm fehlt ein Team, das mit ihm die Meisterschaft packt. Zu Guttenberg hatte ein Team, er hatte Unterstützung, er ist allein über sich selbst gestolpert, über seine eigene Überheblichkeit. Viel Feind, viel Ehr? Das gilt natürlich nur in offenen Feldschlachten, nicht in der Politik.

Damit bleibt nur noch ein Punkt übrig; Guttenberg verläßt uns, es wird Zeit für

Germany’s Next Topmodel

 

Ein Kommentar zu “Saure Gurkenzeit”

  1. SvB sagt:

    Wie einen die Ereignisse überholen – Dirk Nowitzki hat die NBA geholt, wie schön! Das freut mich für ihn, auch wenn es den vorletzen Absatz meines Blogartikel blöd aussehen läßt. Ich hatte „irgendwo“ gelesen, daß die Dallas Mavericks die Meisterschaft schon wieder so gut wie vergeigt hätten. Na, um so besser, und ich ändere jetzt meinen Artikel auch nicht mehr.

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>