SvB-Blog

Die Freiheit der Meinung setzt voraus, daß man eine hat (Heinrich Heine)

Die Vorratsdatenspeicherung (1)

Erstellt von svb am 28. März 2008

HamsterAuf meinem Schreibtisch liegt ein Ansuchen der Polizei. Wieder einmal sollen wir Benutzerdaten ermitteln. Das ist ein normaler Vorgang und ich sehe ein, dass das jemand erledigen muss. Auch, wenn dieser jemand ich bin. Warum gebe ich mich für so etwas überhaupt her?

Ganz einfach, ich lebe noch in dieser kindlichen Welt, wo der Schutzmann auf meiner Seite ist. Und mein Rechtsgefühl sagt mir, etwas rationaler, dass es selbstverständlich möglich sein muss, zu einer IP-Adresse einen Nutzer zu ermitteln. Vergleichen wir das mit dem Telephon. Wenn ich die Nummer eines Anrufers habe, Weiterlesen »

Abgelegt unter Netzwelt | 1 Kommentar »

Die Vorratsdaten­speicherung (2)

Erstellt von svb am 6. April 2008

Hamster„Ich habe nichts zu verbergen“. Das höre ich häufig, wenn es um den Schutz der Privatsphäre geht, die bei der eigenen Wohnung beginnt und nicht in meinem Computer endet. Für mich gilt das sicher nicht. Ich habe etwas zu verbergen, ich will da ganz offen sein. Ich sperre beispielsweise hinter mir ab, wenn ich aufs Klo gehe. Für mich als Mathematiker endet der Artikel hier. Jeder hat also etwas zu verbergen. Quod erat demonstrandum.

Aber das war vielleicht zu schnell. Weiterlesen »

Abgelegt unter Netzwelt | Keine Kommentare »

Wir sind alle Verbrecher

Erstellt von svb am 20. April 2008

HamsterWas ich heute schreiben wollte, hat Tim Cole schon erledigt. Sehr lesenswert!

So ein Artikel sollte den Leuten von der „Ich habe nichts zu verbergen“-Fraktion, kurz: den Ihanizuven, zu denken geben. Schönes und sehr konkretes Beispiel, wieso wir uns Sorgen machen müssen, wenn man der Polizei er­laubt, was sie bzw. deren Führung sich wünscht.

Und auf der anderen Seite? Weiterlesen »

Abgelegt unter Netzwelt | Keine Kommentare »

Nachrichtendienste

Erstellt von svb am 25. April 2008

BundesadlerWas ist der Nutzen von Geheimdiensten? Der landläufige Ansatz ist: Wenn man so betrunken ist, dass man nicht mehr nachhause findet, ruft man schnell den „Geh Heim“-Dienst. Etwas anderes tut der Geheimdienst nicht, denn das, was man sich sonst noch darunter vorstellen könnte, heißt Nachrichten­dienst, und das hat nichts mit geheim zu tun, wie man derzeit sehen kann.

Weiterlesen »

Abgelegt unter Gesellschaft, Moral | 1 Kommentar »

Kaffeekränzchen im Innenministerium

Erstellt von svb am 3. Juni 2008

Einige Angehörige der Telekom können nun auch zum Thema Datenschutz ein Lidl singen… Ein interessantes Fundstück hierzu gab es auf „Spiegel Online“:

Hamster

Schäuble lehnt härtere Gesetze ab

Die Konferenz sollte Entschlossenheit demonstrieren: Mehr als zwei Stunden berieten Beamte des Innenministeriums und Vertreter der Telefonkonzerne über die Spitzelaffäre der Telekom. Doch das Ergebnis blieb vage – Minister Schäuble lehnt eine Gesetzesverschärfung ab.

Nanu? Minister Schäuble ist mal nicht für eine Gesetzesverschärfung? Das erzeugt Spannung. Worum ging es überhaupt?

Weiterlesen »

Abgelegt unter Netzwelt | Keine Kommentare »

 
chCounter: MySQL error!
SQL query:

Error number: 1364
Field 'seiten' doesn't have a default value
Script stopped.