SvB-Blog

Die Freiheit der Meinung setzt voraus, daß man eine hat (Heinrich Heine)

Schnipsel: Die Unschuldsvermutung

Erstellt von svb am 23. August 2008

Feuerwehr (LEGO)Im Radio war es zu hören, in den Zeitungen stand es auch:

Großbrand im Wohngebiet

(…) Gefahr für die Bevölkerung bestand nicht. In der dicken Rauchwolke, die schon vom Traifelberg aus zu sehen war, konnte der Messtrupp der Reutlinger Feuerwehr keine Schadstoffe nachweisen.(…)

Weiterlesen »

Abgelegt unter Schnipsel, Sprache | Keine Kommentare »

Die grünbraune Bierverschwörung

Erstellt von svb am 30. Mai 2008

Braugold 1888Eine Pressemitteilung der Grünen in Thüringen. Was die da schreiben, soll kein Witz sein. Aber ihr Ernst kann es doch auch nicht sein: Eine Brauerei, Braugold, hat eine Biersorte nach dem Jahr 1888 benannt: 18achtundachzig. Geschichtlich nicht ganz uninteressierte Menschen denken da sofort an das damals so getaufte Drei-Kaiser-Jahr, als in einem Jahr zwei deutsche Kaiser starben und Wilhelm II den Thron bestieg, zunächst sehr wohlwollend betrachtet. Kurze Zeit jedenfalls, denn dann fingen die Leute bekanntlich an zu singen: Wir wollen unsern alten Kaiser Wilhelm wieder ham, … aber den mit dem Bart, aber den mit dem Bart.“ Melodie: Preussens Gloria, Text: Das Volk.

Weiterlesen »

Abgelegt unter Parteien | 2 Kommentare »

So viel verdienen die anderen

Erstellt von svb am 1. Mai 2008

Romano ProdiDer Schutz von Daten erscheint zunächst als neuzeitliche Erfindung. Noch bis in die 70er-Jahre gab es keine speziellen Gesetze, die sich darum kümmerten. Sieht man mal davon ab, dass es bestimmte Geheim­haltungs­pflichten schon immer gab. Mangelnde Verschwiegenheit war immer ein Makel, zumindest ein Zeichen von Unprofessionalität. Im Altertum wurden Sklaven die Zungen herausgeschnitten, um sie am Ausplaudern zu hindern. Ein barbarischer Akt, wenn es sich denn nicht doch nur um eine Erfindung oder Ausschmückung handelt, aber datenschützerisch jedenfalls wirkungsvoll.

Weiterlesen »

Abgelegt unter Gesellschaft, Moral, Steuern | Keine Kommentare »

Das Geständnis

Erstellt von svb am 10. April 2008

Muammar Al-GathafiHat er also gestanden, der Finsterling. Um wen geht es? Na, um diesen Polizeibeamten, der in seiner Freizeit Kurse in Unterdrückung von Menschenrechten gibt. In Schur­ken­staaten, oder, nach neuester Lesart, in ehemaligen Schurkenstaaten.

Zu dick aufgetragen? Ja, natürlich. Das sind alles Schnipsel von Texten, die man derzeit in Radio- und Zeitungsmeldungen zugetragen bekommt. Bis auf den „Finsterling“, der steht nur da, weil ich dieses Wort so mag. Überschriften wie „erster Polizist hat gestanden“ lassen vermuten, dass es hier um einen Skandal geht. Weiterlesen »

Abgelegt unter Gesellschaft | 1 Kommentar »